Nutzen Sie die Intelligenz von BIM um die Erstellung von CAD-Zeichnungen zu automatisieren

Die Menge und Komplexität der technischen Informationen in Bauprojekten nimmt mit dem Einsatz von 3D, BIM und Simulation zu. DWG-CAD-Zeichnungen können verwendet werden, um diese Projekte mit einem höheren Detaillierungsgrad zu dokumentieren und um den Fokus auf bestimmte Ansichten und Elemente zu lenken.

Mit ARES Commander können Sie Revit- und IFC-Dateien importieren und anzeigen, aber vor allem können Sie daraus 2D-Zeichnungen extrahieren, die BIM-Informationen in Tabellen extrahieren und zusätzliche CAD-Details auf die aus dem BIM-Projekt übernommene Geometrie zeichnen.

ares_commander_logo
Importieren von .RVT- oder .IFC-Modellen

Importieren Sie RVT 2011 nach RVT 2021 (Revit-Dateiformat) oder IFC 2×3, 4, 4×1, 4×2 und 4×3 (offenes BIM-Austauschformat) in Ihre DWG-Dateien.

BIM Informationen filtern

Filtern Sie die benötigten Informationen aus dem BIM-Projekt heraus und lesen Sie BIM-Objekteigenschaften.

DWG basierend auf BIM aktualisieren

Aktualisieren Sie die Geometrie der generierten Zeichnungen mit neuen Versionen des BIM-Projekts, sobald das Projekt aktualisiert wird. So bleiben Ihre DWG-Dateien ganz einfach mit dem BIM-Modell auf dem neuesten Stand.

2D-Zeichnungen automatisch generieren

Extrahieren Sie 2D-Zeichnungen aus dem BIM-Projekt und fügen Sie weitere DWG-Inhalte hinzu.

Eigenschaften extrahieren & plotten

Extrahieren Sie Eigenschaften von BIM-Objekten in Tabellen oder exportieren Sie diese nach Microsoft Excel (z. B. zur Kostenberechnung).

Lösung für einen reibungslosen Workflow zwischen CAD- und BIM-Software

Building Information Modeling (BIM) Software gibt es seit mehr als zwanzig Jahren. Es besteht ein starkes Interesse an BIM, weil es eine intelligentere Art der Zusammenarbeit bei Bauprojekten darstellt. Einige der führenden Lösungen sind Revit von Autodesk, ArchiCAD von Graphisoft, AllPlan von Nemetschek oder Tekla Structures von Trimble.

Dennoch zeigen Statistiken, dass weniger als 20 % der Anwender auf BIM umgestiegen sind. Das DWG-Format bleibt der De-facto-Standard für 2D-Ausführungszeichnungen, Betriebs- oder Wartungsaktivitäten. Selbst jene Organisationen, die BIM massiv nutzen, beschäftigen weiterhin 3 bis 10 Mal mehr CAD-Anwender, die mit technischen 2D-Zeichnungen arbeiten.

Das Hauptproblem ist jedoch, dass die Qualität der 2D-Ausgabe von BIM-Software angeblich sehr schlecht ist. Der Workflow zwischen BIM- und CAD-Anwendern ist gestört, was zu einer Verschwendung von Zeit und Ressourcen führen kann.

Wir glauben, dass der Wert von BIM erheblich steigen würde, wenn die BIM-Daten auch auf effiziente Weise mit den anderen am Projekt beteiligten Fachleuten geteilt werden könnten.

Aus diesem Grund konzentrieren wir uns bei der BIM-Funktionalität in der ARES CAD-Software auf DWG-Zeichnungen und Datenextraktion.

Die Vorteile der Verbindung von BIM mit DWG mit ARES Commander

BIM-Modelle an sich sind Ozeane an Informationen

Dedizierte DWG-CAD-Zeichnungen helfen dabei, diese Komplexität zu organisieren, indem sie logische und praktische Dokumentationen liefern sowie Spezifikationen bereitstellen, um den Fokus auf wichtige Details eines Projekts zu lenken. Sie ermöglichen ein besseres Verständnis, beschleunigen und verbessern Abstimmungsprozesse und vereinfachen die Umsetzung der rechtlichen Anforderungen.

Mit den BIM-Features in ARES Commander können Sie auf Gebäudemodelldaten zugreifen, diese visualisieren und in allen Details verständlich machen.
 

Der BIM-Befehlssatz erleichtert die Mengenermittlung, ermöglicht das präzise automatische Erstellen von DWG-Zeichnungen direkt aus dem Gebäudemodell und das Drucken ausgewählter Elemente, Gruppen und Objekte. Als voll ausgestattete DWG-CAD-Software ermöglicht ARES Commander das Hinzufügen aller Zeichnungsdetails direkt innerhalb der DWG-Zeichnungen.

Schnellere Zeichnungsproduktion mit einem höheren Detaillierungsgrad

Hochdetaillierte 2D-Zeichnungen sind viel einfacher zu beurteilen und zu prüfen als 3D-BIM-Gebäudemodelle, in denen Informationen oft in Objekteigenschaften versteckt sind. Dies ist ein weiterer wichtiger Grund, warum Bauprojekte mit technischen DWG-Zeichnungen dokumentiert werden: Dateien, die an Kunden oder Partner weitergegeben werden, stellen eine rechtliche Verpflichtung dar.

Mit Zeichnungen können Sie technische Informationen auf logische und praktische Weise organisieren. Sie helfen, den Fokus auf wichtige Details zu lenken. Zeichnungen verdeutlichen, was für die ordnungsgemäße Ausführung des Projekts festgelegt und validiert ist.

Smarte & intelligente DWG-Zeichnungen aus BIM-Dateien mit ARES Commander

BIM und CAD sind zwei Prozesse, die oft parallel laufen, aufeinander folgen oder sich wiederholen, aber dennoch manchmal schmerzhaft voneinander getrennt sind. Das führt dann nicht selten zu zeitaufwändiger manueller Nacharbeit von bereits existierenden CAD-Zeichnungen, z.B. wenn sich die Abmessungen eines Projekts ändern oder das BIM-Modell in Details aktualisiert wird.

Funktionen für BIM-Zeichnungen in ARES Commander

Importieren von RVT- und IFC-Projekten in Ihre DWG-Datei

Mit dem BIM-Navigator können Sie sowohl .rvt (Autodesk Revit(R) Dateiformat) als auch .ifc (IFC – Industry Foundation Classes) Dateien importieren. Sie können sogar BIM-Informationen aus verschiedenen Dateien kombinieren und das Ergebnis in 3D visualisieren.

BIM-Informationen untersuchen

Verwenden Sie den BIM-Navigator, um den Konstruktionsbaum 3D-Gebäudemodelle mit allen Fachbereichen, Klassen, Typen, Objekten etc. zu untersuchen. Während Sie das BIM-Projekt betrachten und drehen, können Sie Objekte im Grafikbereich auswählen. Der BIM-Navigator hebt sie im Elementbaum hervor. Alternativ können Sie die Objekte im Elementbaum auswählen und sie werden in der Grafik hervorgehoben.

BIM Eigenschaften abrufen

Wählen Sie BIM-Objekte im Grafikbereich oder im BIM-Navigator aus und finden Sie deren detaillierte BIM-Informationen in der Eigenschaften-Palette. Auch innerhalb der BIM-Zeichnungen behält die 2D-Geometrie eine Assoziativität mit den BIM-Eigenschaften und Sie können diese Informationen in der Palette anzeigen lassen.

Der Zugriff auf diese Informationen hilft dem Anwender erheblich, das Projekt schneller zu verstehen, was sich positiv auf die Qualität der Zeichnungen auswirkt.

BIM Filter anwenden

Erstellen und speichern Sie komplexe Filter, um genau die BIM-Informationen des Gebäudedatenmodells zu isolieren, die für Ihre Zeichnungen relevant sind. Kriterien wie Fachbereich, Merkmal, Klasse, Objekttyp, usw. lassen sich dazu frei kombinieren.

BIM-Daten extrahieren

Extrahieren Sie die BIM-Daten ausgewählter Objekte und fügen Sie diese als Tabelle in die Zeichnungen ein. Alternativ können die Daten in eine .csv-Datei exportiert werden, um sie in anderen Anwendungen (z.B. Tabellenkalkulation) weiter zu verarbeiten.

Damit lassen sich zum Beispiel Stücklisten erstellen oder Mengenermittlungen und Kostenschätzungen generieren.

Einfaches Erstellen von Grundrissen, Schnitten und Ansichten und Automatisieren von Zeichnungen

Die Zeichnungsautomatisierung kann wertvolle Zeit sparen. Zusätzlich zu den aus 3D-Gebäudemodell generierten Zeichnungselementen automatisiert ARES Commander Aufgaben wie das Einfügen von Beschriftungen, das Positionieren von grafischen Symbolen, wie z.B. für Türen und die Konfiguration von Layouts mit mehreren Ansichten für den Druck.

Zusätzliche Details und Inhalte mit bekannten CAD-Funktionen hinzufügen

Nutzen Sie die volle CAD-Funktionalität des ARES Commander, um weitere Details zu entwerfen und hinzuzufügen und Projekte im DWG-Format zu speichern.

Ansichten auf Layouts arrangieren

Erstellen Sie ganz einfach mehrere Ausgabeformate auf Layouts: Jede Zeichnung stellt eine detaillierte Ansicht des BIM-Gebäudedatenmodells dar, die im richtigen Maßstab auf einem Layout platziert werden kann. Jedes Blatt kann dann mit mehreren Ansichtsfenstern konfiguriert werden.

Die Layouts sind druckfertig und verhalten sich genau wie in jeder anderen DWG-Datei. Wenn Sie Ihre DWG-Datei an jemanden weitergeben, der eine andere CAD-Software verwendet, kann er Ihre DWG-Datei öffnen und die erstellten Layouts sehen.

Der Vorteil in ARES Commander ist jedoch, dass Ihre Layouts eine Assoziativität mit dem BIM-Modell behalten und daher aktualisiert werden können, wenn eine neue Version des Gebäudedatenmodells importiert wird.

Minimaler Aufwand für die Aktualisierung der Zeichnungen nach Änderungen am BIM-Modell

BIM und CAD sind häufig zwei Prozesse, die nebeneinander laufen. Aber Sie wollen sicher kein noch so kleines Update übersehen und auch nicht alle Zeichnungen immer wieder neu erstellen…

Mit ARES Commander können Sie BIM-Projekte, die Sie zuvor in Ihre DWG-Datei importiert haben, neu laden. Die 2D-Geometrie in Ihren Zeichnungen wird automatisch aktualisiert und damit auch alle Layouts, die Sie zuvor erstellt haben. Außerdem bleiben alle CAD-Elemente, die Sie zusätzlich hinzugefügt haben, um Details zu zeichnen und zu beschriften, unverändert.

Der BIM Material Mapper

Automatisieren Sie den Stil von 2D-Elementen mit dem neuen Material-Mapper. Sie können Regeln konfigurieren, die den Stil der Elemente in BIM-Zeichnungen nach Ihren Präferenzen anpassen und vereinheitlichen. Eine Mapping-Schnittstelle für die Zuordnung nach dem Prinzip „einmalig einstellen / für jede Zeichnung verwenden“ wird es Ihnen bald ermöglichen, Materialien eine bestimmte Farbe, Schraffur oder einen Grafikstil zuzuweisen.

Automatische Label-Zuordnung

Kommt in Version 2022 — Da die Zeichnungen alle BIM-Informationen der Objekte enthalten, können wir diese Intelligenz nutzen, um weitere aufwändige Arbeiten zu automatisieren.

Mit BIM-Labels können Sie Objekte auswählen und die Generierung von Etiketten automatisieren, die bestimmte, aus den BIM-Eigenschaften extrahierte Informationen enthalten. So können Sie z. B. alle Fenster auswählen und jedes einzelne mit einem Etikett mit Abmessungen, Höhe und Typ versehen.

Das Interessanteste daran ist, dass die BIM-Labels automatisch aktualisiert werden, wenn das BIM-Modell neu geladen wird.

Intelligente BIM-Bemaßung

Kommt in Version 2022 — Genau wie bei BIM-Labels kann die Intelligenz der Objekte genutzt werden, um eine intelligentere Art von Bemaßungen zu erstellen.

Für BIM-Bemaßungen können Sie mehrere Elemente auswählen und sehr schnell assoziative und ausgerichtete Bemaßungen und Maßketten erstellen, zum Beispiel für alle Elemente einer bestimmten Wand. Wenn das Gebäudedatenmodell aktualisiert wird, wird nicht nur die Geometrie Ihrer Zeichnung aktualisiert, sondern es werden auch diese Bemaßungen automatisch angepasst.

Graebert ist Mitglied im Verband buildingSMART International

buildingSMART International ist ein Verband der sich die Weiterentwicklung und Standardisierung des offenen, d. h. herstellerneutralen Informationsaustausches in BIM-Projekten und die Definition und Standardisierung von entsprechenden Arbeitsprozessen zur Aufgabe macht.

Es ist das Gremium in welchem die Standards der IFC Industry Foundation Classes (.ifc) und das BIM Kollaborationsformat BCF (.bcf) spezifiziert werden.

ENTDECKEN SIE WEITERE GRAEBERT PRODUKTE